Elementarschäden? Staat streicht Soforthilfen zum 01. Juli 2019



Nicht verpassen:

Elementarschäden zum 01. Juli 2019 selbst absichern.

Der Freistaat Bayern streicht ab 01.07.2019 alle Soforthilfen für sogenannte Elementarschäden.

Das bedeutet, dass immer dann, wenn bei Naturkatastrophen kein Anspruch auf finanzielle Hilfe durch die üblichen Versicherungen besteht, wird es auch seitens des Staates keine Unterstützung mehr geben.

Naturereignisse wie Hochwasser und Überschwemmung durch Starkregen können immer vorkommen und richten an Immobilien teilweise horrende Schäden an.

Der Freistaat Bayern hat deshalb eine Übergangsfrist von einigen Jahren gesetzt, die am
01. Juli 2019 endet, damit die Bürgerinnen und Bürger in Bayern diese Schäden selbst durch eine Elementarschadensversicherung absichern können.

Bei vielen Eigentümern steht leider nicht im Fokus, dass ihre Wohngebäude- und Hausrat-versicherung im Fall von bestimmten Naturereignissen eben gerade nicht zahlt.

Mein Tipp:

Nehmen Sie mit Ihrer Versicherung Kontakt auf und klären Sie, welche Schäden in Ihrer bisherigen Versicherung mit einbezogen sind und gehen Sie dann gegebenenfalls den zweiten Schritt und schließen Sie eine Elementarversicherung ab.