Weitere Gelder fließen nach Fürth

24.10.2012

Petra Guttenberger, Landtagsabgeordnete der CSU, begrüßt es sehr, dass nunmehr auch der Altbau des Finanzamtes saniert wird.

Während unübersehbar der Neubau in der Herrnstraße wächst und das Dienstgebäude entsprechend erweitert wird, soll in einem zweiten Bauabschnitt der sechsgeschossige Altbau mit dem eingeschlossenen Anbau einer grundlegenden Sanierung unterzogen werden.

Durch diese Maßnahme kann die Nutzfläche um 141 m² erweitert werden, so dass die Anmietung in der Wehlauer Straße aufgegeben werden kann.

Wichtig für die Steuerzahlerin und den Steuerzahler ist dabei auch, dass die Mietkosten von derzeit 140.000 Euro pro Jahr für die Wehlauer Straße künftig eingespart werden können.

Die Bürgerinnen und Bürger finden also künftig alle Leistungen des Finanzamtes unter einem Dach.

Mit der Grundsanierung werden auch eine energetische Sanierung und insbesondere Abdichtungsarbeiten und die Dämmung des Kellers sowie der obersten Geschossfläche durchgeführt werden.

Insgesamt sollen 12.600.000 Euro für den zweiten Bauabschnitt aufgewandt werden.

"Dies ist nicht zuletzt auch ein sehr positiver Impuls für die Bauwirtschaft", ist Guttenberger überzeugt.