Schulanfang in Bayern - Wir sind auf einem guten Weg

17.09.2012

Petra Guttenberger, Landtagsabgeordnete der CSU, ist überzeugt, dass sich die Situation an den Schulen im Freistaat noch einmal deutlich verbessert hat.

"Hinsichtlich der Schulqualität nimmt Bayern Platz 1 in Deutschland ein und die bayerischen Schülerinnen und Schüler schneiden bei nationalen und internationalen Vergleichserhebungen - übrigens unabhängig von der Schulart - immer auf den vordersten Plätzen ab", so Guttenberger.

Den Rahmen für eine bestmögliche Förderung der Kinder und Jugendlichen bildet das differenzierte Schulwesen in Bayern. Gerade dieses eröffnet den jungen Menschen entsprechend ihrer Begabung und ihren Interessen gute Bildungsangebote. Insbesondere die hohe Durchlässigkeit ist ein Kennzeichen Bayerischer Schulpolitik. Und so verwundert es nicht, dass rund 43 % der Hochschulzugangsberechtigungen in Bayern über die berufliche Bildung erworben werden.

"Ganz besonders freut mich, dass nicht nur die Zahl von Schülerinnen und Schülern, die das Abitur und die Mittlere Reife erreichen, gesteigert werden konnte, sondern auch die Zahl der Schülerinnen und Schüler ohne Abschluss auf den bundesweit niedrigsten Wert von 5,2 % abgesenkt werden konnte.

Um diesen Erfolg zu halten betont Guttenberger, haben wir die Rahmenbedingungen für 2012/13 erneut verbessert und rund 3700 Lehrkräfte fest eingestellt. Damit beschäftigen wir so viele Lehrkräfte wie noch nie und das trotz rücklaufender Schülerzahlen.