Dreiste Masche zum vermeintlichen Führerscheinerwerb

Auf einem Onlineportal wird zum Preis von 1.200,- € ein gültiger deutscher Führerschein angeboten, ohne dass Fahr- und Theoriestunden absolviert werden müssen.

Interessierte erhalten nach Auskunft dieser Webseite nach der Hälfte der Zahlung innerhalb von 6 Tagen einen angeblich offiziell gültigen Führerschein.

Dass dies zwar verführerisch klingt, aber garantiert nicht funktioniert, sollte jedem bewusst werden.

Spätestens der Blick ins Impressum zeigt, dass es sich hier um einen unseriösen Anbieter handelt.


Zudem wäre wohl das Vorliegen eines solchen Führerscheines auch als „Urkundenfälschung“ im Sinne des deutschen Rechts zu bewerten, so dass der Besteller, wenn er denn tatsächlich einen Führerschein erhalten würde, auch noch wegen Urkundenfälschung verfolgt werden könnte.

In jedem Fall ist sein Geld völlig sinnlos ausgegeben und erst einmal weg.

Auch die Verbraucherzentrale hat bereits auf diese dreiste Masche hingewiesen.

Fazit:

Rechtsgültige deutsche Führerscheine gibt es nur via echten Fahr- und Theoriestunden.