Neues Rekordniveau für die kommunalen Hochbaumaßnahmen - 7.690.000 Euro für den Stimmkreis Fürth

15.05.2018


Petra Guttenberger, Landtagsabgeordnete der CSU, teilt mit, dass der kommunale Finanzausgleich 2018 mit über 9,5 Mrd. Euro erneut ein neues Rekordniveau aufweist.


Stadt und Landkreis Fürth, Oberasbach, Stein und Zirndorf erhalten dieses Jahr 7.690.000 Euro an finanziellen Mitteln, um 18 wichtige Bauprojekte zu verwirklichen.
 
„Der Freistaat ist weiterhin ein verlässlicher Partner seiner Kommunen und unterstützt mit dieser fantastischen Förderung die kommunalen Hochbaumaßnahmen, insbeson¬dere den Bau von Schulen und Kindertageseinrichtungen, auch 2018 entsprechend“, so Guttenberger. „Als Haushaltsgesetzgeber ist es mir immer ein Anliegen, diesen Haus-haltsbereich gut auszustatten und ich freue mich sehr, dass sich mein Einsatz für die Projekte in Fürth, Oberasbach, Stein und Zirndorf gelohnt hat!“

Die Stadt Fürth erhält für nachfolgende Projekte eine Förderung von insgesamt 4.546.000 Euro:

200.000 Euro für die Generalsanierung der Kleinsporthalle in der Jahnturnhalle in der Theresienstraße, 217.000 Euro für die Generalsanierung des Schulgebäudes der Grundschule Rosenstraße, 408.000 Euro für den Neubau einer Dreifachsporthalle in der Kapellenstraße, 1.300.000 Euro für den Neubau einer Kindertageseinrichtung im Hubmser Park, 100.000 Euro für den Neubau eines Kindergartens im Rahmen der Errichtung des Gemeindezentrums in der Flößaustraße, 90.000 Euro für den Neubau eines Kinderhorts im Rahmen des Neubaus einer Grundschule in der Waldstraße, 1.000.000 Euro für den Umbau der „Grünen Halle“ für die Errichtung einer Kindertages¬einrichtung, 200.000 Euro für Umbau und erstmalige Einrichtung von zwei integrierten Fachunterrichtsräumen für Metall und Elektro an der Martin-Segitz-Schule, Staatliche Berufsschule III, 1.000.000 Euro für Umbau und Erweiterung der Kindertagesein¬richtung in der Badstraße und 31.000 Euro für den Umbau der Sporthalle an der Soldnerschule zur barrierefreien Erschließung sowie Einbau eines Behinderten-WCs/Umkleide in der Max-Planck-Straße.

In den Landkreis Fürth fließen 905.000,- Euro für die Generalsanierung des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Oberasbach.

Die Stadt Oberasbach bekommt 600.000 Euro für den Neubau des Kindergartens St. Stephanus.

Der Stadt Stein werden dieses Jahr 1.184.000 Euro zugewiesen: Im Einzelnen sind das 542.000 Euro für die Generalsanierung der Mittelschule am Neuwerker Weg, 242.000 Euro für den Neubau der Kindertageseinrichtung „Lebenslinien“ und 400.000 Euro für
Umbau und Erweiterung einer ehemaligen Grundschule zum Kinderhort.

Die Stadt Zirndorf wird mit 455.000 Euro unterstützt: 289.000 Euro für die Erweiterung und Generalsanierung mit Umbau der Mittelschule in der Volkhardstraße, 100.000 Euro für den Neubau einer Kindertageseinrichtung in Weiherhof und 66.000 Euro für den Umbau einer ehemaligen Druckerei zur Kindertageseinrichtung in der Flurstraße.

Aufgrund des nach wie vor ungebrochen hohen Investitionsbedarfs der Kommunen wird der Haushaltsansatz für die Förderung kommunaler Hochbauprojekte 2018 auf dem hohen Niveau von 500 Mio. Euro fortgeführt. Im kommunalfreundlichen bayerischen Staatshaushalt ist jeder vierte Euro für Gemeinden, Landkreise und Bezirke vorgesehen.

„Besonders erfreulich ist dabei, dass auch in diesem Jahr der von den Kommunen angemeldete Bedarf in vollem Umfange gedeckt werden kann“, sagt Guttenberger.

Bild: Pixabay