Fürth bleibt Ausbildungsort für die Kaufleute im Groß- und Außenhandel

19.05.2020

Petra Guttenberger, Landtagsabgeordnete der CSU, freut sich sehr, dass ihr die Regierung von Mittelfranken nunmehr mitgeteilt hat, dass auch in Zukunft Auszubildende im Beruf „Kaufmann im Groß- und Außenhandelsmanagement“ mit Schwerpunkt Großhandel an der Staatlichen Berufsschule II Ludwig-Erhard-Schule ihre theoretische Ausbildung absolvieren können.

 

Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort zu haben und damit auch die Fachkräfte, die einen erfolgreichen Betriebsverlauf mitbestimmen“, ist Guttenberger überzeugt.

Hinsichtlich des Berufsschwerpunkts „Außenhandel“, der derzeit auf Bundesebene neu geordnet wird, hat sich die Abgeordnete nochmals an den Bayerischen Staatsminister für Unterricht und Kultus gewandt, um auch hier ein Verbleiben an der Ludwig-Erhard-Schule zu erreichen.

„Gerade für Menschen im Ausbildungsalter ist es von ganz besonderer Bedeutung, dass diese einen Berufsschulort auch gut und schnell mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können“, sagt Guttenberger.

Gerade hierfür biete Fürth für die drei fränkischen Regierungsbezirke und die Oberpfalz ebenfalls die besten Voraussetzungen und auch der Weg Bahnhof – Berufsschule sei in wenigen Minuten zu bewältigen.