Justizvollzugsanstalt Nürnberg erhält Neubau

08.07.2020


Petra Guttenberger, Vorsitzende des Ausschusses für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Integration, freut sich außerordentlich, dass der Haushaltsausschuss nunmehr den Weg frei gemacht hat, für den Neubau eines Gebäudes für die Aufnahme und Entlassung, Verwaltung, Besuch und Torwache sowie einer Fahrzeugschleuse.


Zunächst werden hier die Kosten für eine entsprechende Planung fließen.

„Mit dem Neubau dieses Funktionsgebäudes wird ein zentraler Eingangsbereich für Personal, Gefangene und Besucher sowie für eine Fahrzeugschleuse geschaffen“, sagt Guttenberger. Gleichzeitig werden verschiedene Nutzungen zusammengefasst, die derzeit in mehreren Gebäuden über das gesamte Gelände der JVA verteilt sind.

Leider befinden sich diese Gebäude in einem sicherheitstechnischen Zustand, der einen dringenden Neubau erforderlich macht.

„Als Vorsitzende des Gefängnisbeirates ist es mir ganz besonders wichtig, dass durch dieses zentrale Gebäude auch für Besucherinnen und Besucher und für die Familien-kontakte der Gefangenen eine nunmehr wesentlich bessere Regelung auf den Weg gebracht werden kann. Gleichzeitig wird mit der Baumaßnahme die Sicherheit erhöht, so dass sich der Bürger und die Bürgerin sicher sein können, dass alles getan wird, um eine etwaige Flucht zu verhindern.

Gerade in Zeiten wie diesen ist es nicht selbstverständlich, ein solches Neubauvor-haben auf den Weg zu bringen“, weiß Guttenberger. „Nichts desto weniger ist es wichtig und richtig, hier ein Zeichen für die Sicherheit in unserem Land zu setzen.“